Der Juli naht mit großen Schritten

Ihr Lieben, der Juli naht mir großen Schritten. Und mit ihm das erste Sommercamp der Textgemeinschaft. Wir haben schon einiges vorbereitet und ihr dürft gespannt sein. Aber natürlich halten wir es wie die Initiatoren des NaNo – Schreibziel setzen, Schreiben, Schreibziel erreichen!

Sommercamp was ist das eigentlich?

Natürlich bezieht sich das auf den Schreibmonat, den der NaNoWriMo alljährlich im Sommer mit besonderen Motivationsangeboten unterstützt. Darf man den zahlen glauben, erreichen etwa 50 % der angemeldeten AutorInnen ihr Ziel.

Ich selbst hab mir natürlich auch ein Ziel vorgenommen – das liegt aber nicht bei 50 000 Wörtern. Wenn meine Romanze „Die Unverliebten“ 35 k erreicht, bin ich völlig zufrieden.

Was nehmt ihr euch vor?

Das bietet die Textgemeinschaft

Langsam zeichnet sich ein Fahrplan ab. So wird es jeden Tag eine kleine Tagesaufgabe geben, die dazu dienen soll, in den Schreibfluss zu kommen oder die Kreativität zu fördern. Sie wird jeweils um 0:01 Uhr des laufenden Tages freigeschalten. Ihr findet sie ab 1.7. hier.

Bei den Lesungen gibt es Interessenten, bislang sind die meisten jedoch mit Aufzeichnungen dabei. Und ein paar besonders gute Fundstücke von Youtube sind bereits eingepflegt. Hier schalten sich die Beiträge immer pünktlich zum angegebenen Veranstaltungsbeginn frei. Sie löschen sich automatisch, wenn die nächste Veranstaltung statt findet. Das hoffe ich wenigstens. Jedenfalls habe ich die Technik so programmiert. Wenn etwas nicht funktioniert, liegt es natürlich immer an der Technik, gar keine Frage…

Übrigens noch sind Lesetermine frei – wer noch Zeit und Lust oder auch schon Videoaufzeichnungen hat, darf sich gerne melden. Die Terminübersicht findet ihr hier.

Noch Zweifel?

Seid ihr auch eher die Schreiber, die denken, ein Buch in vier Wochen das kann doch nichts werden? Also ich muss sagen, ich wurde im letzten November eines besseren belehrt. Mit meinem allerersten Versuch (sicherheitshalber ohne Anmeldung beim NaNoWriMo) den ich wirklich am 30.11. rausgehauen hab, hab ich beste Erfahrungen gemacht. Und die Leser bestätigen mich darin, diese Wettbewerbe zu nutzen. Zufällig Juwelendieb fand sogar solchen Zuspruch, dass Leser sich mehr von dem Ermittler wünschten und ich dies in den Aktionen des Autorenkalenders direkt umsetze. Also – nur Mut!

Screenshot von Lovelybooks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.