Countdown für den Märchenwettbewerb

Am 15.12. endet die Ausschreibung. Wer also mitmachen möchte, muss sich sputen. Bitte beachten: 1 Beitrag je Teilnehmer!

Märchen, wer liebt sie nicht? Als Kind lässt man sie sich gerne vorlesen und einige Märchen haben mehr als hundert Jahre Tradition.

Wir wollen ein Märchenbuch für Erwachsene machen! Es geht hier nicht um moderne Märchen, die vor Zukunftsideen oder Gegenwartshorror glänzen. Wir suchen Märchen, die Erwachsene zum Nachdenken anregen. Sie in eine Welt abholen. Achtsam werden lassen. Gerne können sie romantisch, träumerisch und auch hart herzlich sein, wenn sie Lehren oder Einsichten vermitteln und märchenhafte Geschichten erzählen.

Inspiriert von der Idee wurden wir durch das Märchen vom kleinen Tag. Bitte orientieren Sie sich an den Inhalten der Bücher „Farben der Wirklichkeit“ und „Welche Farbe hat die Sehnsucht“.

Formale Anforderungen an die Beiträge:

  • Maximal 10 DIN A 4 Seiten
  • Schriftgröße nicht kleiner als 11
  • Formate nur Schriftformate Fett/Kursiv
  • Keine Einzüge
  • Keine Tabulatoren
  • Keine Leerzeilen (Arbeiten Sie bitte mit Abständen vor und nach Absatz, wenn nötig)

Sonstige Anforderungen an die Texte

  • Korrekturgelesene Texte
  • keine Urheberrechtsverletzungen (Haftung liegt beim Einreichenden)
  • bei bereits veröffentlichten Texten, müssen die Rechte beim Verfasser liegen
  • Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein

Autorenbiografie

  • Bitte stellen sie sich kurz in maximal 7 Zeilen selbst vor, wie sie von den Lesern kennengelernt werden wollen. Wenn Sie ein Pseudonym verwenden wollen, geben Sie das bitte hier an! Dieser Text wird vor dem Märchen ins Buch eingepflegt, damit der Leser weiß, wer hinter dem Text steht.

Was wir nicht wünschen

  • keine Gewaltverherrlichung
  • keine Diskriminierung
  • kein Sexismus

Wer darf mit machen?

Jeder ab 18 Jahren, der in eigener Entscheidung und Verantwortung Texte einreichen kann und darf. Mit der Einreichung stimmen Sie zu, dass der Text in unserem Märchenbuch für Erwachsene veröffentlicht werden darf. Die Rechte am Text bleiben beim Verfasser, jedoch wird uns ein dauerhaftes Nutzungsrecht eingeräumt. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn der Text zu einem späteren Zeitpunkt noch bei anderen Verlagen eingereicht wird.

Pseudonyme sind erlaubt. Bewerbungen bitte mit Echtnamen und Vermerk des Pseudonyms auf der Autorenbiografie.

Gewinne

  1. Preis – kostenfreies Lektorat eines eigenen Manuskriptes bis zu einem Umfang von 120 Normseiten – Wert 780 Euro

Weitere Autoren erhalten Sachpreise